Kategorien
Allgemein

Kleid Frau Vikki

Nachdem hier an der Bergstraße schon seit Wochen meistens die Sonne scheint, bin ich im Sommernähmodus.

Daher stelle ich euch mein neues Kleid vor. Es heißt Frau Vikki und ist von StudioSchnittreif. Es ist locker, luftig, leicht genäht und passt ohne Änderungen wie angegossen. Was will man mehr!

Zusammen gehalten und auf Figur gebracht wird es durch das tolle Bindeband. Ist auch gerade total angesagt:)

Der Stoff ist ein Viskosegemisch und leicht wie eine Feder.

Zu den Arbeitsschritten hier ein paar Bilder.

Den Legeplan habe ich entweder nicht gesehen, es gibt keinen oder nicht ausgedruckt. Daher hier die Ansicht, wie ich die Papierseiten gelegt habe.

Ausgeschnitten habe ich Größe S.

Ich habe ein Hohlkreuz. Daher schneide ich am Rückenteil in Taillenhöhe in das rückwärtige Schnittmuster ein.

Ich habe das zum besseren Verständnis farblich markiert.

Die beiden aufgeschnittenen Teile habe ich ineinander verschoben, bei mir sind das 2 cm.

So sieht das dann aus.

Schnittteile auflegen und ausschneiden. Das ist bei dem glitschigen Stoff ein bisschen tricky.

Die Schere hat mich gerettet. Sie kann man auf der Unterlage, mit dem unteren Schneideteil, entlangführen.

Das klappt super.

Der Ausschnitt wird akkurat, vor allem wenn du vorne, exakt in der Mitte bis zur Naht einknipst.

Ich habe alle Kanten mit der Overlock genäht. Das war bei diesem Stoff total hilfreich.

So habe ich den Umschlag genäht.

Oben und unten habe ich die Kanten mit 2 Stichen befestigt. Und dann einmal drübergebügelt.

Mir gefällt das so sehr gut.

Den Saum habe ich bei diesem weichen Stoff 3 cm hoch gemacht. So fällt das ganze Kleid viel schöner.

Hier seht ihr das Kleid ohne Band, von vorne und hinten.

Hurra, ich habe es geschafft, am MeMadeMittwoch dabei zu sein.

An alle Aktiven dort, ein herzliches Dankeschön für euer Engagement.