Kategorien
Kleidung nähen

Anzugshose kürzen wie ein Profi

Dieser Beitrag zeigt das kürzen einer Anzugshose.

Das ist wirklich nicht meine Lieblingsarbeit. Aber einer muss es ja machen……

Auf den Bildern seht ihr die Arbeitsschritte. Wichtig ist, dass man einen Schrägstreifen nimmt, ich habe hier dunkelgraues Futter genommen. Der Futterstreifen ist 3 cm breit. Und dass man die unteren 2 cm an der Seitennaht öffnet, die Hose läuft ja nach unten enger zu.Diese Naht, sog. Untersteppnaht ist ganz wichtig!

Jetzt schließen wir die Seitennähte.Und zum Schluss wird mit der Hand der Futterstreifen mit kleinen Stichen festgenäht. Dabei immer nur einen Faden der Hose auffädeln, damit man den Stich nicht auf der rechten Seite sieht

Das letzte Bild von der ganz fertigen Hose reiche ich nach, da die Hose, immer wenn ich das Foto machen will, in Gebrauch ist:)

Gelernt habe ich diese Methode von meiner Nählehrerin, die bereits 81 Jahre alt ist und seit vielen Jahren Kurse an der VHS gibt.

Heute zu sehen bei http://www.creadienstag.de

Kreative Grüße Birgit

Von textilkreativ

Textilkünstlerin, Kursleiterin im textilen Gestalten, Juristin