Kategorien
Kleidung nähen

Sommerkleid: Anleitung itˋs A fits 1029

Ich habe noch nie ein Kleid in dieser Geschwindigkeit genäht. Das lag nicht nur daran, dass ich beim Nähen des oberen Teils kompetente Unterstützung hatte, nämlich meine tolle Nählehrerin aus der VHS in Lampertheim. 🙂 Herzlichen Dank

Sondern auch, dass ich keinerlei Änderungen vornehmen musste.

Wobei ich zu Beginn ziemlich gerätselt habe, wie das Oberteil genäht wird.

Vielleicht fällt das Nachvollziehen der Anleitung mit Hilfe der Bilder leichter 🙂

Schnittteil Nr 3 und 4 werden rechts auf rechts aufeinander gelegt und dann abgesteppt. Teil 4 ist viel größer, das hat mich am Anfang etwas irritiert. Wenn man die Passzeichen und Buchstaben aber ordentlich anzeichnet, kann nichts schiefgehen.

Auf dem unteren Bild seht ihr Teil 5, das ist die Oberseite des Vorderteils, also der Wasserfallausschnitt. Das Teil muss zweimal ausgeschnitten werden und dann wird es rechts auf rechts gelegt. Die obere Kante E wird dann genäht, gewendet und dann abgesteppt.

Teile 5 und 6 werden zusammen genäht und danach wird das an die Teile 3/4 gesteppt. Wenn man sich dabei an die Markierungspunkte hält, kann auch nichts schiefgehen.

Dann wird an Teil 2, das ist das vordere Rockteil, oben laut Markierung, eingereiht. Rockteil und Oberteil werden dann wiederum zusammen genäht.

Das Rücken- und Vorderteil wird dann rechts auf rechts auf einander gelegt und abgesteppt.

Die folgenden Schritte bis zur Fertigstellung des Kleides sind in der Anleitung gut nachvollziehbar.

Ja, und da das Kleid so gut passte, habe ich es gleich nochmal genäht.

Hier meine Lösungen zum etwas grossen Wasserfallausschnitt.

Noch eine Anmerkung zu der Ärmelweite, die sind besonders am Oberarm, eng.

Das Kleid wurde aus einem Viskose/Polyestergemisch vom Stoffmarkt gearbeitet. Er fällt richtig gut. Für den Wasserfallausschnitt wäre ein weicher Jersey noch besser gewesen.

Idee, falls ich das Kleid nochmal nähen sollte: oben einen ganz anschmiegsamen Jersey und für das Rücken- und Rockteil einen etwas dickeren Jersey verwenden.

Liebe Grüße an das Team von me made Mittwoch, da bin ich heute das erste Mal dabei:)

Viel Erfolg beim Nähen

Birgit